Glättung und Siebung - Seite 28 - Seite zurück Seite vor




2.14.2   RC-Siebung
zur Lösung

Bild 2.14.2.1

Das Siebglied Rs/Cs wirkt wie ein Tiefpass. An Rs fällt die Brummspannung uBr1ss ab und Cs leitet zusätzlich die Brummspannung nach Masse ab. Die untere Grenzfrequenz des RC-Tiefpasses muss weit unterhalb der Brummfrequenz liegen, (siehe dazu "hp-tp.exe")
z.B. bei fBr = 50Hz → fg ≈ 10Hz.
Am Siebwiderstand fällt neben der Brummspannung auch die Gleichspannung ab. Die mittlere Ausgangsspannung Um2 ist damit kleiner als Um1.

Bild 2.14.2.2
Dimensionierung von Rs und Cs und Berechnungen:
Der Siebfaktor ist allgemein definiert zu:
Daraus ergibt sich folgendes Widerstandsverhältnis:
Cs ist in der Regel etwa so groß wie CL.
Rs kann wegen des Gleichspannungsabfalls nur wenige Ohm groß sein. Daher sind bei der RC-Siebung nur kleine Siebfaktoren zu erreichen   →   s ≈ 2 ... 6 .
Nachdem die Ausgangsgleichspannung Um2 immer kleiner
ist als die mittlere Gleichspannung Um1 am Ladekondensator, wirkt sich die Brummspannung relativ stärker aus.
Deshalb hat man den sog. Glättungsfaktor G definiert:

  zum Menü zum Seitenanfang Seite vor