Grundlagen der Elektrotechnik - Seite 22 - Seite zurück Seite vor




  Aufbau des Zählers und Berechnungen  
    >>> zur Lösung


Aufbau und Beschreibung eines mechanischen Wechselstromzählers:
Nach der Formel W = U * I * t muss der Zähler die Spannung, den Strom und die Zeit messen. Dazu hat er eine Spannungsspule, eine Stromspule und eine Drehscheibe mit einem Zählwerk, das die Umdrehungen zählt. Das entspricht der Zeit, in der Spannung und Strom wirksam sind. Das Zählwerk ist in kWh geeicht.
Die Spannungs- und Stromspulen erzeugen Magnetfelder und über Wirbelströme in der Aluminiumscheibe wird diese angetrieben. Diese ist in zwei Kristalllagern oben und unten spitzengelagert und sehr leichtgängig. Damit die Scheibe nicht immer mehr beschleunigt wird, benötigt sie ein Gegendrehmoment, das immer größer wird, je mehr sie angetrieben wird. Das Gegendrehmoment erzeugt ein Permanent- magnet ebenfalls über Wirbelströme in der Scheibe. Das ist eine Art Wirbelstrom- bremse. An der Spannungsspule (Skizze) oder an der Stromspule (Fotos) ist eine weitere kleine Spule angebracht und ein Strombügel mit Klemme. Damit kann man die Magnetfelder etwas beeinflussen und den Zähler eichen. Auch am Permanentmagnet sind Stellschrauben vorhanden, um die Bremswirkung abzugleichen.
Das Klemmbrett ist abgedeckt und wird nach der Installation vom EVU plombiert.

(Quelle Grundskizze: Europa-Verlag)


Berechnungen mit dem Zähler:
1. In einem Einfamilienhaus laufen ein Kühlschrank, eine Kühltruhe. Es soll die Leistungsaufnahme bestimmt.
    Dazu müssen alle anderen Verbraucher ausgeschaltet werden. Dann zählt man die Umdrehungen des Zählers.
    In 5 Minuten dreht sich die Zählerscheibe 9 mal. Die Zählerkonstante des Drehstromzählers ist auf dem Typenschild
    mit 150 U/kWh angegeben.     Welche Leistung nehmen die Kühlgeräte auf?

         geg.: n5min = .............. ; t = ..................min ; Cz = ................... U/kWh
         ges.: Leistung P
    Lösung :
                


2. In einer Wohnung soll die Leistungsaufnahme aller Geräte ermittelt werden, die teils nicht abschaltbar sind
    wie die Klingel und das Schnurlos-Telefon und die Geräte, die auf Standby laufen. Dazu müssen wieder alle
    anderen Verbraucher ausgeschaltet werden. Dann zählt man die Umdrehungen des Zählers. In 10 Minuten dreht
    sich die Zählerscheibe 6 mal. Die Zählerkonstante des Wechselstromzählers ist auf dem Typenschild mit
    450 U/kWh angegeben.     Welche Leistung nehmen diese Geräte auf?
    Was kostet das in einem Jahr, wenn der Tarif mit 0,23€/kWh angenommen wird?

         geg.: n10min = .............. ; t = ..................min ; Cz = ................... U/kWh ; T = ..................
         ges.: Leistung P ; Kosten/Jahr
    Lösung :
                




  - © didactronic - Seite zurück Seitenanfang Seite vor